Berlin, 13 Dezember 2018

Teilnahme des Botschafters Gordan Grlić Radman an der öffentlichen Debatte: "Neue" in der Europäischen Union

Botschafter Gordan Grlić Radman nahm zusammen mit den Botschaftern von Zypern und Ungarn wie mit dem stellvertretenden Botschafter Sloweniens in Berlin an einer Podiumsdiskussion über die Erfahrungen der "neuen" EU-Mitgliedstaaten, die von der Südosteuropa-Gesellschaft in den Räumlichkeiten der Staatsbibliothek zu Berlin organisiert wurde, teil. Die Eröffnungsrede hielt im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Helge Tolksdorf, Leiter der Abteilung für den EU-Erweiterungsprozess, Südosteuropa und die Türkei, der auch als Mitglied des Präsidiums der Südosteuropa-Gesellschaft sprach. Die Diskussion wurde von Dušan Reljić, Leiter des Büros der Stiftung Wissenschaft und Politik in Brüssel, moderiert. Zu den Diskussionsthemen gehörten verschiedene wirtschaftliche, politische und soziale Herausforderungen, auf die "neue" EU-Mitgliedstaaten - Ungarn, Slowenien, Zypern und Kroatien stoßen, sowie Erweiterung der Europäischen Union in Südosteuropa.