Düsseldorf, 16 März 2019

Premierminister Andrej Plenković zu Besuch in Nordrhein-Westfalen

Premierminister Andrej Plenković traf sich heute mit dem Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, mit dem er über die Stärkung und Verbesserung der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen sprach.

Er wies darauf hin, dass Nordrhein-Westfalen eines der wirtschaftlich stärksten deutschen Bundesländern ist und dass hier mehr als 60.000 Kroaten leben , mit denen morgen ein Treffen in Düsseldorf vorgesehen ist.  Premierminister sagte ebenso, dass er morgen die Weinmesse ,,ProWein" besucht, wo er sich mit Vertretern der kroatischen Winzerbetriebe trifft.

Er betonte, dass sein heutiger Besuch Teil einer Politik ist, die darauf abzielt, die Beziehungen sowohl mit der Bundesregierung und Bundeskanzlerin Merkel als auch mit einzelnen deutschen Bundesländern zu stärken. In diesem Zusammenhang erinnerte er an das Treffen mit dem Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, Markus Söder, außerdem wurde vor Kurzem die Gemischte Regierungskommission zwischen Kroatien und Baden-Württemberg abgehalten. ,,Dieser heutige Besuch in Nordrhein-Westfalen ist ein zusätzlicher Ansporn, unsere Wirtschaftsbeziehungen zu stärken und unsere (deutschen) Freunde dazu anregen, ihren Urlaub in Kroatien zu verbringen", sagte er.

Premierminister Plenković äußerte sich auch zur Preisverleihung des Steiger Awards und sagte, dies wird eine Gelegenheit sein, über europäische Fragen zu sprechen. Er hob hervor, diese Auszeichnung sei ein Hinweis für Kroatien, den neuesten Mitgliedsstaat der Europäischen Union, der sich unter den europäischen Ländern zu profilieren bemüht. Er schätzt, das Jahr 2020 wird für Kroatien besonders wichtig sein, da es in der ersten Hälfte des Jahres am Steuer der Europäischen Union sein wird, genau wie für Deutschland, das für weitere sechs Monate den Vorsitz im Rates der Europäischen Union übernehmen wird. Auf die Frage, wie es sich anfühlt, mit dem Steiger Award ausgezeichnet zu werden, betonte der Premierminister, dass er sich geehrt fühle, und ergänzte, dass auch andere prominente Politiker diesen Preis erhalten haben. (Quelle: Regierung der Republik Kroatien)