Berlin, 09 November 2019

Minister Grlić Radman bei den Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Foto: Auswärtiges Amt

Minister für europäische und auswärtige Angelegenheiten Gordan Grlić Radman nahm an den Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2019 in Berlin teil. Bei dieser Gelegenheit betonte der Minister, dass der Fall der Berliner Mauer ein Ereignis war, das die demokratischen Prozesse in Osteuropa ausgelöst hat, die dann auch dazu geführt haben, dass Kroatien heute den Vorsitz im Rat der Europäischen Union innehat.

"Der Fall der Berliner Mauer, das Ende des Kalten Krieges und der Verfall des bipolaren Weltsystems waren Ereignisse, nach denen wir uns alle in einer Welt der Freude befanden, weil danach jeder Staat begann, einen demokratischen Lebensstandard für seine Bürger sowie sozialen Frieden und Stabilität aufzubauen", erklärte Minister Grlić Radman.  

Er betonte weiterhin, dass die Europäische Union voller Herausforderungen ist: "Vielleicht sind alle diese Erwartungen nicht in die von uns erwartete Richtung gegangen, aber wer würde sagen, dass Kroatien nach dem Fall der Berliner Mauer unabhängig wird und den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernimmt“.

Minister Grlić Radman war zu Gast beim Empfang des Bundesministers des Auswärtigen Heiko Maas, gefolgt von der zentralen Veranstaltung zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer am Brandenburger Tor.