München, 03 Juli 2017

Die Stadt Rijeka stellt sich in München vor

Der diesjährigen Feier anlässlich des kroatischen Staatsfeiertages in Organisation des Generalkonsulats der Republik Kroatien in München schloss sich auch die kroatische Stadt Rijeka an. Im Rahmen der Feier stellte sich Rijeka am 3. Juli 2017 in den Räumlichkeiten des Konferenzzentrums der Hans-Seidel-Stiftung vor.

Nach den Einleitungsreden des Generalkonsuls Petar Uzorinac und der bayerischen Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen Dr. Beate Merk stellte Bürgermeister Vojko Obersnel die Stadt Rijeka als Kulturhauptstadt Europas 2020 vor und erläuterte danach die Entwicklungsprioritäten der Stadt in den Bereichen Verkehr, Wirtschaft, Tourismus, Wissenschaft und Sport. Rijekas Tourismuspotentiale präsentierte Dominik Damiš vom Tourismusverband der Stadt Rijeka. Weiterhin wurde bei der Feier die Gelegenheit dazu genutzt, Rijeka als wichtige Verkehsader zu promovieren. Alle anwesenden Gäste aus dem bayerischen Politik-, Wirtschafts-, Diplomaten- und Kulturleben konnten sich anschließend mit Vertretern der Universität Rijeka, der Hafenverwaltung Lučka uprava Rijeka, des Hafenunternehmens Luka Rijeka d.d., des Hotels Grand Hotel Bonavia, des Clusters für Gesundheitstourismus „Kvarner Health“ sowie mit Projektbeteiligten von „Rijeka – Kulturhauptstadt Europas 2020“ unterhalten und austauschen.