Berlin, 23 Mai 2018

Botschafter Gordan Grlić Radman stellte die Prioritäten des kroatischen Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarates vor

Auf Einladung der Dänischen Botschaft in Berlin beteiligte sich Botschafter Gordan Grlić Radman am 23. Mai 2018 an einem Seminar, das dem gerade abgelaufenen Vorsitz Dänemarks im Ministerkomitee des Europarates gewidmet wurde.  Am Seminar nahm auch der dänische Botschafter im Europarat Herr Arnold Skibsted teil – in einer kurzen Auslegung präsentierte er die Ziele des dänischen Vorsitzes sowie die aktuellen Herausforderungen für die Arbeit des Ministerkomitees als der ältesten Organisation in Europa, die sich mit dem Schutz der Menschenrechte, der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit befasst. Ihre Stellungnahmen zu den aktuellen Herausforderungen für die Arbeit des Ministerkomitees äußerten auch Direktor der Rechtsabteilung im Europarat Jörg Polakiewicz sowie Vertreter des deutschen Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz Hans-Jörg Behrens, während die Erfahrungen des dänischen Vorsitzes der Vertreter  des dänischen Justizministeriums Rasmus Kieffer-Kristensen erläuterte.

Im Rahmen des Seminars stellte Botschafter Grlić Radman die Prioritäten des aktuellen kroatischen Vorsitzes im Ministerkomitee vor. Den Vorsitz übernahm Kroatien offiziell am 18. Mai 2018 auf der Ministerkonferenz in Dänemark. Die zahlreichen Aktivitäten im Rahmen des sechsmonatigen kroatischen Vorsitzes werden auf Dialogthemen mit folgenden Prioritäten gerichtet: 1) Kampf gegen Korruption,  2)  effektiven Schutz der Rechte nationaler Minderheiten und anderer sensibler Gruppen, 3) Dezentralisierung mit dem Ziel der Stärkung der lokalen Verwaltung und Selbstverwaltung sowie 4) Schutz des Kulturerbes und der Kulturroute. Der Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates stellt gleichzeitig eine gute Gelegenheit für Kroatien dar, in den kommenden Monaten im Hauptsitz des Europarates in Straßburg das reiche Kulturangebot des Landes vorzustellen.

Mehr Informationen über den kroatischen Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates finden Sie hier.